“…kann etwa ein Berliner Fernseh-Cutter, der nicht Weinbau studiert hat und Mitte vierzig ist ein Weingut aus dem Nichts aufbauen?” deze vraag stelde de toonaangevende wijnschrijver Stuart Pigott in het artikel “Verliebt in die Diva” over onze recente aanwinst uit de voormalige DDR.
En hij vervolgt: “Verblüffende Antwort: Kann er. Der Beweis heisst Klaus Lüttmer. Er war 44 Jahre alt, als er im Frühling 2008 0,35 Hektar in der Lage Weischützer Nüssenberg im Weinbaugebiet Saale-Unstrut mit 1700 Frühburgunder-Reben bepflanzte. Lüttmers ursprüngliches Ziel war ein hochwertiger Spätburgunder-Rotwein, aber er nahm den Ratschlag seiner Rebschule ernst, es lieber mit Frühburgunder zu versuchen. (Nomen est omen – die Sorte ist engstens mit Spätburgunder verwandt, reift aber deutlich früher.) Dann kaufte und verkostete er Probeflaschen von allen Frühburgunder-Rotweinen, die er auftreiben konnte -und verliebte sich “in diese Diva”. Es war sicher eine gute Entscheidung, weil der Nüssenberg nördlich des 51. nördlichen Breitengrads liegt, wo Spätburgunder nicht jedes Jahr voll ausreift. Liebe zur Weinbergsarbeit ist eine gute Grundlage, doch die nächste Hürde besteht darin, genug Zeit dafür zu finden. Durch teils sehr flexible Arbeitszeiten in seinem Hauptjob gelang Lüttmer der Spagat, und 2010 konnte er seine ersten Trauben lesen. Aber dann erst müssen alle winzerischen Quereinsteiger sich beweisen: mit Können, Feeling, Talent”

En dat Klaus wijn maken kan, daarvan getuigen de 2 wijnen die hij in het topjaar 2018 maakte. Stuart, die voor James Suckling Duitse en Oostenrijkse wijnen beoordeelt gaf ze 94 resp. 96 punten

2018 Frühburgunder Frau Lüttmer € 28,95
2018 Frühburgunder Herr Lüttmer € 38,95

Duitsland Oostenrijk Oostenrijk Slovenië